Öffne dein ❤ Herz – Herzenergie bedeutet Wachstum



Die Liebe ist nicht nur das, was du glaubst, das sie wäre… Sie ist mehr als ein Teilaspekt dessen, was du glaubst, das sie sei… Um unser Bewusstsein zu erweitern, ist es nötig, neue und alte Dinge miteinander zu verknüpfen. Nur so sind wir in der Lage, weiter zu wachsen. Weder durch Stillstand, noch durch völlige Aufgabe alter Vorstellungen und blindes Annehmen neuer Weisheiten entwickelt man sich weiter.

 

Altes und Neues anschauen, annehmen, vergleichen, erweitern oder erneuern, das bedeutet Wachstum.

…ganz weit und möchte alles hereinlassen, was sich gut anfühlt, was mich die Liebe spüren läßt, wo ich Freude empfinde, was mich berührt und glücklich macht. Und da fällt mir doch gleich einiges dazu ein.

Ich öffne mein Herz für die Schönheit unserer Welt, aktuell für das wunderschöne Winterwetter, die glitzernden Schneekristalle, die zugewehten Wege und unterm Schnee ver-steckten Pflanzen und Bäume. Für die schon Frühlingsmelodien singenden Meisen, aber auch die ihr Revier verteidigenden Raben und Elstern.

Für die Sonne, die sich durch die Wolken schiebt und mit ihren Strahlen mein Gemüt erhellt, mich meine Augen schließen und mich genussvoll zurücklehnen läßt. Aber auch für die Wolken, die noch mehr Schnee bringen und für die flauschigen, sacht schwebenden Schneeflocken.

Ich öffne mein Herz aber auch für Menschen, die mich im Innen berühren und ansprechen, deren Schwingung sich meiner angleicht, mit denen ich reden, lachen und weinen kann, die mich verstehen, die aber auch ich verstehe. Wo wir ähnliches Empfinden und uns über unsere Erfahrungen austauschen.

Doch genauso gut lasse ich meine neuen Empfindungen zu, öffne mich für mich selbst, spüre mich, nehme die jetzt immer öfter auftretende angenehme „Neutralität“ wahr, freue mich aber auch an tiefgehenden Emotionen und Energien, die mich immer wieder schweben lassen. Ich kann mich jetzt so annehmen, wie ich bin, spüre immer mehr meine Mitte und genieße die Ruhe in mir.

Ich öffne mein Herz für das viele Neue, was sich noch zeigen wird, für neue Fähigkeiten, neues Wissen und für die Aufgabe, die ich mir hier gestellt habe. Mit immer mehr Freude führe ich diese aus, lasse dabei fließen, vertraue auf die richtigen Impulse, folge meinen Eingebungen und spüre hinein, wie es sich anfühlt. Dann merke ich genau, bin ich noch auf meinem Weg oder passt da etwas nicht so ganz.

Und ich öffne mich für meine Kontakte „nach oben“, für die Engel, meine kosmischen Eltern, meine Ursprungsfamilie, mein Hohes Selbst. Und immer wieder halte ich Zwiesprache mit ihnen, beziehe sie in mein Leben mit ein, stelle Fragen und bekomme Ant-worten, nehme Bilder auf, sehe sie lächeln und mir zustimmen. Genieße die Energien, die ich von ihnen spüre, lasse mich von ihnen einhüllen, manchmal auch anstupsen oder streicheln.

Das alles erlebe ich, wenn ich mein Herz ganz weit öffne, immer mehr ich selbst bin und darauf vertraue, das alles richtig ist, wie es ist. Und das fühlt sich so richtig toll an, wie Liebe, Liebe zu sich selbst, Liebe zu mir und meinem Sein und Liebe zu ALLEM WAS IST.


Comments are closed.