Heilerseminar – zertifizierte Heilerausbildung in anerkannter Heilerakademie



Die Deutsche Heilerschule ist mit dem Heilerseminar nach den Richtlinien des GIH e.V  zertifiziertes Ausbildungsinstitut und anerkannte Heilerakademie für Heilerseminare.

Lehrgang Geistheilung  & spirituelles Heilerseminar

 

healing hands over mirror, Charlotte Stuart of Stillpoint Acupuncture, in New Zealand
Creative Commons License photo credit: Wonderlane

Einige Inhalte der Ausbildung der Deutsche Heilerschule – Heilerakademie für Humanenergetik

Die eigene Intuition und Sensitivität zu entwickeln und zu schärfen.
Das Chakrassytem und das Energiefeld / Die Aura eines Menschen differenziert wahrzunehmen und Ihre Intuition zu einem Präzisionsinstrument zu entwickeln sowie klar und zielorientiert einzusetzen.
Erkennen der nonverbalen Kommunikation, da auch jenseits der Körpersprache auf energetischer Ebene Information ausgetauscht wird, z.B. Empfangen und Übertragen von Gedanken und Stimmungen, Absichten, Hoffnungen, Ängsten und Potentialen.

Unsere Kraftzentren (Chakras) müssen in der richtigen Art und Weise arbeiten, um den physischen Körper mit der richtigen Menge und Art von Energie zu versorgen. Jede Abweichung vom idealen Zustand verursacht ein körperliches und seelisches Ungleichgewicht.
Nach Feststellung der Arbeitsweise der einzelnen Chakren wird durch entsprechende Energiezuführung jedes einzelne Chakra in seiner Funktion korrigiert und stabilisiert.
Das Ergebnis einer Arbeit mittels Geistiger Energie ist die partielle oder gänzliche Wiederherstellung der Ordnung in Seele und Körper des Klienten und damit seelische Gesundheit. Liegt ein Idealfall vor, d.h. stehen keine Gründe zwingend entgegen, und ist das Bewusstsein des Betreffenden zur Wandlung bereit, so kann eine Änderung des Befindens bereits nach kurzer Zeit erfolgen.

Durch die Übertragung von Geistiger Energie wird eine Atmosphäre universeller Ordnung, in der sich ein mehr oder weniger bewusster Prozess der Erkenntnis und Wandlung vollziehen kann, hergestellt. Deswegen kommt dem Gespräch eine zentrale Bedeutung zu. Kommunikation und Intuition des Gesprächspartners sind unersetzliche Werkzeuge für den Erfolg. Darüber hinaus ist die Verantwortung der Schlüssel für jede Form von geistiger Transzendenz, denn der Begleiter ist den universellen Gesetzen verpflichtet.

Initiation: Am Ende der Ausbildung setze ich bei dem angehenden Heiler/In während der Betreuung eines Klienten einen bestimmten rituellen Lichtimpuls, der das bisher verschlossene Tor zwischen seiner Seele und seinem Höheren Selbst öffnet und im gleichen Augenblick die geistigen Lichtfrequenzen bis hinunter in seinen physischen Körper strömen lässt. Ab diesem Moment fließt durch die Hände des neuen Heilers das Licht seines Höheren Selbst und bringt wieder die göttliche Ordnung und damit Harmonie und Heilung in die Seele dessen, dem er seine Hände in Liebe und Demut auflegt

Geistiges Heilen Seminar
“Heilen kann nur einer. Es ist der unfassbare kundige Heilmeister in uns. Er ist imstande alles zu kurieren. Wenn ein Mensch krank ist, dann nur deshalb, weil der innere Heilmeister durch ein falsches Leben geschwächt und behindert wurde. Wenn ich heilen will, kann ich nichts anderes tun, als ihm zu Kräften zu verhelfen. Das ist genauso, wenn ich eine halb erloschene Glut wieder entfachen will. Ich brauche dazu kein Feuer, sondern nur einen winzigen Funken. Ein Funke genügt doch, um den ganzen Wald in Brand zu setzen.” – Paracelsus

Ein Heilerfolg, wie spektakulär er auch sein mag, ist kein Wunder. Jede Heilung vollzieht sich innerhalb natürlicher und spiritueller Gesetze. Spirituelle Heilung ist die größte Kraft des Lichts und der Liebe.
Die Absicht ist wichtiger als die Tat, das ist für jeden spirituellen Heiler die erste und wichtigste Qualifikation.
Die zweite Qualifikation ist sein medialer Bewusstseinsstand und die Dritte seine er- und bearbeitete Persönlichkeit des Hier und Jetzt, die er als Gefäß und Kanal in den Dienst der göttlichen Führung stellt. Die Qualität des Heilerkanals ist demzufolge eine Frage des Bewusstseins. Je höher das Bewusstsein, um so höhere Heilenergien können vermittelt werden.

Was ist Geistiges Heilen?
Der Heiler stellt sich als Kanal zur Verfügung und lässt die geistigen (göttlichen) Energien fliesen. Dadurch werden die Heilenergien des Klienten möglichst optimal aktiviert. Das bedeutet, anders ausgedrückt, dass göttliche Liebe durch Gedankenkraft oder Gebet geschenkt oder vermittelt wird (Mediator/Vermittler).

Wer kann geistig Heilen?
Grundsätzlich ist jeder Mensch ein Heiler, denn jeder Mensch kann göttliche Energie oder reinste Heilkraft durch sich hindurch zu anderen Menschen oder Lebewesen fliesen lassen. Denken wir doch an die Mutter, die ihrem verletzten Kind über die Wunde streicht und ihm eine Heilbehandlung gibt. Mit ihrem Streicheln macht sie nichts anderes als intuitiv den verletzten Ätherkörper (die Aura) zu schließen.

Was geschieht beim Geistigen Heilen innerhalb des Heilerseminars?
Jeder Mensch hat ein Selbstheilungspotential, das für das seelische und körperliche Gleichgewicht sorgt. Auch sind wir mit der kosmischen, göttlichen Heilungsenergie oder dem Lebensstrom verbunden. Heilung geschieht also durch die Inspiration vom höchsten Bewusstsein oder vom höheren Selbst. Gottes Geist ist in allen Menschen.

Durch einen Lernprozess, der zu einer Haltungs- und Verhaltensänderung führt, kann der Kranke oft wieder zur Harmonie kommen und sogar zur Gesundheit zurückfinden. Dabei hilft ihm die Lebensenergie (Dynamis, Lebenskraft), die im Kontakt mit einem spirituellen Heiler zu fliest. Es gibt keine Heilung bei der die Seele nicht durch diese göttliche Lebensenergie berührt wird.

i wish could find healer-to solve the problem-
Creative Commons License photo credit: cybernetiks2

Hier geht es direkt zum aktuellen Heilerseminar

Der Mensch ist weitaus mehr als nur ein physischer Körper, er existiert in einer Vielzahl von Bewusstseinskörpem. Gesundheit bedeutet einen Zustand physischer, psychischer und spiritueller Harmonie. Der Körper selbst ist an der Erzeugung von Krankheiten völlig unbeteiligt; er reflektiert nur die Auswirkungen des Konflikts oder Ungleichgewichts zwischen den verschiedenen Bewusstseinsebenen und unserer Psyche. Der Heiler versucht durch sein Kanalsein wieder ein Gleichgewicht im Energiesystem herzustellen.

Kursinhalte Heilerseminar & Geistiges Heilen: Besetzung: Clearing / Befreiungsarbeit
Bei der Besessenheit handelt es sich darum, dass eine verstorbene Seele ihren Weg in eine andere Daseinsebene (die sogenannte jenseitige Welt) nicht gefunden oder den Schritt über die Schwelle dorthin noch nicht vollzogen hat, sich jedoch weiter lebend und denkend wahrnimmt.
Sie realisiert mit der Zeit, dass sie für irdische Augen unsichtbar ist, sucht jedoch trotzdem die Nähe der Menschen, um von ihren Energien zu zehren. Bei der Besessenheit handelt es sich darum, dass sich eine unsichtbare Wesenheit im Körper eines nun “Besessenen” niedergelassen hat und dem Gastgeber gelegentlich oder ausdauernd ihren Willen aufdrückt. Viele Menschen, die sich innerlich “gespalten” fühlen oder Stimmen hören, werden oft von solch unsichtbaren Gästen heimgesucht und belästigt. Oft können es sogar Dutzende von “Fremdbesetzern” oder “Fremdenergien” sein, die sich in einem verwirrten oder geistig gestörten Menschen niederlassen.

Neben dieser Besessenheit gibt es noch die Umsessenheit. Hierbei handelt es sich darum, dass sich eine erdgebundene Wesenheit hin und wieder (oder auch für längere Zeit) im Aurafeld eines Menschen niederlässt, von wo aus sie ebenfalls unangenehmst irritieren kann.
Zum dritten gibt es auch solche Erdgebundene, die sich in der Wohnung oder im Haus oder auch an bestimmten Orten aufhalten. Diesen unsichtbaren (bzw. nur selten sichtbaren) Ortsgebundenen gelingt es oft, sich Herannahenden – manchmal auch in erschreckender Weise – wahrnehmbar zu machen, was bis zu Spuk und Poltergeisterphänomenen auswachsen kann.

Hier finden Sie aktuelle Termine vom Heilerseminar

Die wenigsten Erdgebundenen sind bösartiger Natur. Trotzdem werden sie von den betroffenen Menschen meist als beeinträchtigend, “aufsässig”, lästig und den eigenen Willen sabotierend empfunden.

Wenn ein Fall von Besessenheit vorliegt, so können sich schon bei der hypnotischen Induktion Schwierigkeiten einstellen, weil der jeweilige Besetzer nicht zulassen möchte, dass eventuell etwas Unvorhergesehenes mit ihm geschieht, d.h., dass er aus dem Gastkörper vertrieben werden könnte. Er wird den Klienten gedanklich oder körperlich abzulenken versuchen, indem er ihm zum Beispiel suggeriert: “Du schaffst es nicht!” oder irgendwelche irritierenden Körperreizungen entstehen lässt. Sollte der Klient dennoch in Hypnose gehen und frühere Leben erleben oder sehen, so könnten dies unter Umständen auch die seines Besetzers sein bzw. Bilder, die ihm jener durch Projektion eingibt.

 


Comments are closed.