DEUTSCHE HEILERSCHULE - AKADEMIE FÜR ENERGIEHEILKUNDE BEI MÜNCHEN • Ausbildungen Seminare Geistige Heilarbeit • Geistiges Heilen, Geistheiler, Geistheilen, Geistiges Heilen Ausbildung

Don´t worry be happy!



Don´t worry be happy!

 

Wer das Glück fangen will, muß die Maschen seines Netzes selbst knüpfen. Glück ist kein Zufallsprodukt, sondern das Ergebnis von Wünschen und Planen, Wagen und Siegen! Wie Sie Ihr Leben auf Glück ausrichten, verrät Ihnen dieser Beitrag.

Wer von Glück redet, meint immer etwas anderes. Das Glück hat offenbar so viele Gesichter wie es Menschen gibt, die davon träumen. So lang der Mensch denken kann, ist er auf der Suche nach Glück und Erfüllung. Was aber macht einen Menschen glücklich? In einem Punkt sind sich die heutige Wissenschaft, Philosophie und Psychologie einig: Glück ist kein Produkt des Zufalls, sondern der bewußten Entscheidung.

Ist Glück also erlernbar? Jahrelange Beobachtungen von Versuchspersonen haben ergeben, daß äußere Umstände, wie ein Eigenheim, ein dickes Bankkonto, die Berufskarriere etc. kein Glück auf Dauer versprechen. So mancher über Nacht gekrönter Lottokönig stürzte schneller ins Unglück als ihm lieb war. Was ist also zu tun? Gilt es Selbsterkenntnis zu entwickeln, sich der Liebe hinzugeben oder in zenbuddhistischen Übungen die Erleuchtung zu suchen? Eines ist sicher: Es reicht nicht aus, die Füße hochzulegen und auf den glücklichen Zufall zu warten.

Das Glück will erobert werden! Carpe diem! Glücklichsein ist ausschließlich eine Frage, wie wir unser Leben gestalten und unsere Erfahrungen interpretieren. Es gilt, eine positive innere Einstellung zu entwickeln sowie das Bewußtsein auf Glück und Reichtum zu richten. Wer über den Verlauf seines Lebens jammert und sich permanent beklagt, der sät Tag für Tag mehr Unheil mit dem Resultat, daß er reichlich davon ernten wird. Passivität, Resignation, Lethargie und negatives Denken sind die Feinde des Lebensglücks. Tun Sie also etwas für Ihr Glück! Die folgenden Ratschläge sollen Sie dazu inspirieren:

Denken Sie positiv! In einer Welt, in der uns Katastrophen à la carte präsentiert werden, wirken positive Gedanken geradezu lebensfremd. Auch wenn Sie sich dabei albern vorkommen – wiederholen Sie zwanzigmal Mal am Morgen und vor dem Zubettgehen laut den Satz: „Mir geht es Tag für Tag in jeder Hinsicht besser und besser“, oder „Ich öffne dem Glück Tür und Tor und erlaube mir, reich zu sein.“ Seien Sie kreativ und erfinden Sie eigene Affirmationen. Achten Sie darauf, daß diese Bejahungen immer positiv formuliert werden. Vor allem streichen Sie die Wörter „nicht“ und „keine“.

Für das Unterbewußtsein sind sie genauso wirkungslos wie der Satz: „Denken Sie nicht an einen rosaroten Elefanten!“ Es funktioniert nicht. Treiben Sie Sport! Langzeitstudien haben erwiesen: Menschen, die regelmäßig Sport treiben, fühlen sich insgesamt wohler und sind mit ihrem Leben zufriedener. Bewegung vertreibt innere Anspannungen, die durch Streß und Ärger entstehen. Sie müssen deshalb nicht gleich Höchstleistungen erbringen. Sportliche Betätigung soll Spaß machen. Gut ist Yoga, Walking, Schwimmen, Radfahren, Stretching etc. Es reicht, wenn Sie dafür täglich 30 Minuten investieren.

Bringen Sie Farbe ins Leben! Die energetischen Schwingungen von Farben stimulieren die Psyche. Denken Sie einfach an die Stimmung eines Sonnenuntergangs! Wer kann da schon in schlechter Stimmung sein! Stimmungserhellend und vitalisierend ist die Farbe Orange. Gelbtöne wirken positiv und selbststärkend, während Rot unseren Körper kräftigt und anregt. Machen Sie die Probe auf’s Exempel. Kleiden Sie sich einmal in Rottönen, und ein anderes Mal gehen Sie in Schwarz oder Braun aus. Die Unterschiede in Ihrer Stimmung werden Sie verblüffen. Bringen Sie sich mit Musik in Schwung!

Das Auge ist der Spiegel der Seele – das Ohr das Tor. Kein anderes Körperteil ist der Seele näher als unser Hörorgan. Musik ist der Stimmungsmacher par excellence. Inzwischen gibt es sogar Literatur über Musik als Hausapotheke. Sorgen Sie selbst vor und stellen Sie sich ein musikalisches Potpourri Ihrer Lieblingsstücke zusammen. Ob es nun Mozart oder Bobby McFerrins „Don’t worry, be happy“ ist. Dem Geschmack für Stimmungs-Highlights sind keine Grenzen gesetzt. Schnuppern Sie Freude! Wer den Einfluß des Geruchssinns für sich entdeckt hat, kann Stimmungen zaubern.

   
Dicht nebem dem Wehe der Welt,
und oft auf seinem vulkanischen Boden,
hat der Mensch seine kleinen Gärten des Glücks angelegt.
– Überall wird er etwas Glück neben dem Unheil aufgesproßt finden,
und zwar um so mehr Glück,
je vulkanischer der Boden war.
     
Friedrich Nietzsche

Seit die Aromatherapie wieder salonfähig geworden ist, wissen wieder mehr Menschen um die Wirkung ätherischer Öle. Besonders Bergamotte, Jasmin, Rose und Ylang-Ylang vertreiben schnell dunkle Wolken. Hier ein kleines Geheimrezept aus der Redaktion: Geben Sie drei Tropen Bergamotteöl zusammen mit der gleichen Menge Rosenholzöl in eine Duftlampe. Dazu je 2 Tropfen Pampel-musenöl und Petit-grainöl. Achten Sie darauf, daß die Öle keiner Temperatur über 50° Celsius ausgesetzt sind. Daß Sie hunderprozent pflanzlich reine Öle verwenden, am besten biologisch kontrolliert, versteht sich von selbst.

Synthetische Öle sind absolut wirkungslos! Wetten, daß Sie damit die Welt durch eine rosarote Brille sehen? Haben Sie einen Blick für das Gute! Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf positive Objekte in Ihrem Alltag. Viele Menschen sehen nur die negativen Dinge des Lebens. Die Medien tragen zu diesem Übel en masse bei. Nehmen Sie einmal ganz bewußt Ihr persönliches Umfeld wahr. Freuen Sie sich über das Wunder blühender Pflanzen zwischen Asphalt und Randstein. Lassen Sie die Energie von Menschen mit positiver Ausstrahlung auf Sie wirken. Freuen Sie sich über gutaussehende oder gutgekleidete Frauen oder Männer anstatt diese zu beneiden.

Seien Sie dankbar für die Fülle, in der Sie leben dürfen. Nehmen Sie Ihr Leben mit Humor! Wer das Leben gelassen nimmt und seinen Humor bewahrt, lebt glücklicher. Psychologische Studien belegen, daß Lachen die beste Therapie gegen Depression ist. Lachen stimuliert die Atmung, steigert die Pulsfrequenz und den Blutdruck. Außerdem kommt es zur Lockerung verkrampfter Muskeln und der Produktion von Glückshormonen. Sie müssen deshalb nicht gleich ein Spaßvogel werden. Gönnen Sie sich ab und an kulturelle Veranstaltungen, die die Lachmuskeln strapazieren. Comedy-Shows, Kabarett, Theater, Filme.

Es gibt viele Gründe, wieder einmal herzhaft zu lachen. Die Palette möglicher „Strategien“ ist noch lange nicht ausgeschöpft. Probieren Sie es doch einmal mit Ihrer Stimme und singen Sie sich den Ärger aus dem Leib. Oder wie wär’s mit Malerei? Der Psychologe C.G. Jung fand heraus, daß Mandala-Malübungen das Seelenwohl stabilisieren und Sie zur Mitte führen. Erkunden Sie sich über Mandala-Malbücher. Versuchen Sie stolzen Hauptes durch’s Leben zu gehen! Wer seinen Kopf hängen läßt, drückt sein Seelenwohl nach unten. Erlauben Sie sich glücklich zu sein. Viele Menschen haben ein schlechtes Gewissen, wenn es um Genuß und Freude geht. Gesellschaft und Kirche haben diese Programme über die Jahrhunderte entscheidend geprägt und halten diese noch immer am Leben.

Versuchen Sie, Ihre Einstellung zu Freude und den schönen Dingen zu analysieren. Wer neidvoll und mit Schuldgefühlen durchs Leben geht, übersieht den Wegweiser zum Glück. Wer das Glück im Leben bucht, darf sich von Äußerlichkeiten nicht abhängig machen. Die meisten Menschen sind keine positiven Vorbilder, sind sie doch den lebensfeindlichen Prinzipien unserer Gesellschaft unbewußt ausgeliefert. Dabei ist es so einfach, dieses Spiel zu unterbrechen. Glückliche Menschen mögen sich selbst und sehen zuerst die Chancen. Glückliche Menschen haben Realitätssinn und nehmen ihr Leben aktiv in die Hand.

Glückliche Menschen glauben an die Kraft der Selbststeuerung und widersetzen sich dem Trott des Alltags. Glückliche Menschen glauben an die Liebe und sehen die Welt mit ganzheitlichen Augen. Na, und wann wollen Sie glücklich werden? Es gibt keinen besseren Augenblick für einen Anfang als jetzt.

Herzliche Grüße

Sebastian Lichtenberg

Diskutiere über diesen Beitrag jetzt gleich im Heilerforum der Deutschen Heilerschule! Hier finden auch Schüler und Interessierte des Bildungsinstitutes für Energieheilkunden die Möglichkeit für einen Austausch auf hohem Niveau. - (1) Beiträge